Veranstaltungen



Inhaltsverzeichnis:


> 6.-8. April 2017, Berlin -- Expertentreffen/Expert Meeting: Potenzial von Stätten der Luft- und Raumfahrtgeschichte als Menschheitserbe / The Potential of Sites of Aerospace History as a Heritage of Humankind
> Bis 29. September 2017 -- Studentenwettbewerb 60plus XXL
> SAVE THE DATE: Tagung \"Die Venusgrotte in Linderhof. Illusionskunst und High-Tech im 19. Jahrhundert\" (München, 11.-13. Oktober 2017)
> SAVE THE DATE: MV 2017 und Tagung \"Schloss - Park - Stadt. Die Residenz als historische Kulturlandschaft\" (Schwerin, 4.-7. November 2017)
> SAVE THE DATE: 19. Generalversammlung von ICOMOS in Neu Delhi, Indien (11.-15. Dez. 2017)




6.-8. April 2017, Berlin -- Expertentreffen/Expert Meeting: Potenzial von Stätten der Luft- und Raumfahrtgeschichte als Menschheitserbe / The Potential of Sites of Aerospace History as a Heritage of Humankind

Potenzial von Stätten der Luft- und Raumfahrtgeschichte als Menschheitserbe.
Expertentreffen in Berlin

Die Luftfahrt und die Erforschung des Weltraums waren von Anfang an ein internationales Gemeinschaftsvorhaben. Die Luftfahrt verbindet Städte, Länder und Kontinente. Die Raumfahrt hat der Menschheit einen Blick auf den Globus in seiner Gesamtheit erlaubt, globale Kommunikation und die Erforschung des Kosmos und des zerbrechlichen Planeten ermöglicht. Zugleich dienten Luft- und Raumfahrt immer auch militärischen Zwecken.
Stätten der Geschichte der Luft- und Raumfahrt sind dennoch bislang noch selten als Menschheitserbe verstanden. So haben zum Beispiel im Rahmen der Welterbekonvention der UNESCO bislang nur einzelne Staaten Stätten in ihre Vorschlagslisten aufgenommen, es gab jedoch noch keine Eintragung auf die Welterbeliste. Dabei scheinen transnationale serielle Nominierungen gerade für Zeugnisse der Luft- und Raumfahrtgeschichte ein besonders relevanter Ansatz zu sein. Dass das Erbe von Luft- und Raumfahrt noch wenig behandelt ist, ist zugleich ein Zeichen dafür, dass Zeugnisse der Technik- und Wissenschaftsgeschichte sowie Zeugnisse des Bauingenieurwesens und der Bau- und Bautechnik im 20. Jahrhundert wenig verstanden sind als Menschheitserbe.
Daher organisieren ICOMOS Deutschland und die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) mit Unterstützung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) vom 6.-8. April 2017 in Berlin ein internationales Expertentreffen, das an vorangegangene Expertentreffen, auch auf deutscher Ebene, und diverse Studien anschließt. Zur Diskussion stehen die historische Bedeutung, der Erhaltungszustand und die heutige Nutzung ausgewählter Standorte in den Herkunftsländern der Teilnehmenden und wie diese miteinander in Beziehung gesetzt werden und somit eine Grundlage für eine mögliche Nominierung als Menschheitserbe zu einem späteren Zeitpunkt bilden können. 

Teilnahme an der Tagung ist nur auf individuelle Einladung möglich. Siehe dazu auch http://www.unesco.de/kultur/2017/luft_und_raumfahrt

**********

The Potential of Sites of Aerospace History as a Heritage of Humankind.
Expert meeting in Berlin

Aviation and the exploration of space have been, from the outset, an international endeavor. Aviation connects cities, countries and continents. Space exploration has allowed humanity to view the globe in its entirety, enabling global communication and the exploration of the cosmos and the planet as a fragile system. At the same time, aerospace technology always had military purposes.
However, the legacy of aerospace is still rarely understood as a heritage of humankind. For example, within the framework of the World Heritage Convention of UNESCO, few sites are included in the individual States’ tentative lists, but no property has yet been inscribed on the World Heritage List. Transnational serial nominations seem to be a particularly relevant approach, specifically for aerospace history. The fact that the legacy of aviation and space exploration has still not been treated in depth, also reflects that the history of technology and science, and civil engineering, construction and construction technology in the 20th century are not yet fully understood as heritage of humankind.
ICOMOS Germany and the German Commission for UNESCO supported by the German Aerospace Center, will organize an international expert meeting in Berlin, 6-8 April 2017, as a continuation of previous expert meetings, including at the German national level, and various studies. The expert meeting will discuss the historical significance, the condition and today's use of a number of sites in the countries of origin of the participants; and how they could be related to each other in view of their possible identification as heritage of humankind at a later stage.

Participation in the meeting is limited to individual invitation. See also http://www.unesco.de/kultur/2017/aerospace_heritage/




Bis 29. September 2017 -- Studentenwettbewerb 60plus XXL

Plädoyers zur Erhaltung von Großanlagen des baulichen und technischen Erbes der Vorwendezeit

Megastrukturen der technischen und öffentlichen Infrastruktur, Kultur- und Konferenzzentren oder Großwohnanlagen der 70er, 80er und 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ziehen heute zunehmend öffentliche Aufmerksamkeit und konservatorisches Interesse auf sich. Gleichzeitig sind sie mit Kontroversen verbunden, denn nicht selten stellen sie eine besondere Herausforderung an gängige Denkmalerwartungen dar. In Zusammenarbeit mit den Hochschulen Trier und Wismar, dem Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V., der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern und der Wüstenrot Stiftung hat ICOMOS Deutschland den Studentenwettbewerb 2017 zu diesem „big stuff" der Vorwendejahrzehnte ausgelobt.
Unter dem Titel „60plus XXL“ führen die Auslober den ICOMOS-Studentenwettbewerb 2015 „from 60 to 90" fort, diesmal lenken sie das Augenmerk auf die in jüngerer Vergangenheit entstandenen Verbundkomplexe. Was macht die jeweilige kulturhistorische Bedeutung der vorgestellten Großanlage aus? Warum sollte sie erhalten werden? Was sind mögliche Strategien für ihre Erhaltung und Nachnutzung? Studierende verschiedenster denkmalpflegerelevanter Fachrichtungen sind aufgerufen, bis zum 29. September 2017 ihre vielschichtige Untersuchungen zu Großanlagen der Vorwendezeit einzureichen.
Die besten Arbeiten werden mit einem Geldpreis in Höhe von 500 € prämiert. Außerdem werden die Preisträger zu der Jahrestagung von ICOMOS Deutschland, die vom 4. bis 7. November 2017 in Schwerin stattfindet, eingeladen.
Hochgeladene Bilddatei

Genauere Informationen zur Auslobung entnehmen Sie bitte der anhängenden Datei.




SAVE THE DATE: Tagung "Die Venusgrotte in Linderhof. Illusionskunst und High-Tech im 19. Jahrhundert" (München, 11.-13. Oktober 2017)

Die Tagung wird gemeinsam mit der Bayerischen Schlösserverwaltung ausgerichtet.

Erste inhaltliche und organisatorische Informationen entnehmen Sie bitte der Anlage.

Hochgeladene Bilddatei
Venusgrotte in Schloss Linderhof (Foto BSV)



SAVE THE DATE: MV 2017 und Tagung "Schloss - Park - Stadt. Die Residenz als historische Kulturlandschaft" (Schwerin, 4.-7. November 2017)

Bitte vormerken:
ICOMOS DE wird seine Jahresmitgliederversammlung 2017 am 4. November 2017 in Schwerin abhalten.

Im Anschluss findet vom 5.-7. November die dritte Schweriner Welterbetagung mit dem Titel "Schloss - Park - Stadt. Die Residenz als historische Kulturlandschaft" statt.

Genauere Informationen zum Tagungsprogramm erhalten Sie zeitnah.

Hochgeladene Bilddatei  
Historische Ansicht des Schlosses in Schwerin, Stahlstich, ca. 1850
(aus: Wolfgang Schwarze, Romantische Reise durch den histori-
schen deutschen Osten, 1989)



SAVE THE DATE: 19. Generalversammlung von ICOMOS in Neu Delhi, Indien (11.-15. Dez. 2017)

Die 19. ICOMOS-Generalversammlung wird vom 11. bis 15. Dezember 2017 in Neu-Delhi/Indien stattfinden. Neben einem wissenschaftlichen Programm werden auch Neuwahlen für den Vorstand von ICOMOS International stattfinden. Die "Pre-Meetings" sind bereits vom 8.-10. Dezember, die "Post-Meetings" und Events am 16. und 17. Dezember.
Nähere Informationen können auf der offiziellen, laufend aktualisierten Webseite unter
http://icomosga2017.org abgerufen werden.