10.-12. September 2017, Berlin -- Konferenz: „Moderne neu denken. Architektur und Städtebau des 20. Jahrhunderts zwischen Avantgarde und Tradition“ in Berlin

An den Berliner Tag des offenen Denkmals im September (9. und 10.9.) schließt sich nahtlos eine große, internationale Konferenz an, die unter dem Titel "Moderne neu denken. Architektur und Städtebau des 20. Jahrhunderts zwischen Avantgarde und Tradition" vom 10. - 12.9.2017 stattfindet. Veranstalter sind neben ICOMOS Deutschland die Akademie der Künste, sowie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das Landesdenkmalamt Berlin.

Die Konferenz steht im Kontext Berliner Bestrebungen, die Karl-Marx-Allee im Osten und das Hansaviertel mit der Interbau im Westen gemeinsam unter dem Titel das „Doppelte Berlin“ für die deutsche Vorschlagsliste zum UNESCO-Welterbe zu nominieren. Die Konferenz soll der historischen Analyse im internationalen Vergleich dienen.
 
Details zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.
Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Tagungsorte. Der Eintritt ist frei, aber Anmeldung ist erwünscht bei Karin Lelonek (Akademie der Künste), Mail: lelonek@adk.de
 

Deutsches Nationalkomitee von ICOMOS e.V.     Kontakt  Impressum  Datenschutz   
Icomos