• Facebook

Willkommen

Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen und laden Sie ein, sich über die Anliegen und Aktivitäten dieser international tätigen nicht-staatlichen Denkmalorganisation zu informieren.

ICOMOS nimmt Aufgaben als Berater-Organisation der UNESCO gemäß der Welterbekonvention von 1972 wahr. Das Deutsche Nationalkomitee von ICOMOS setzt sich auf überregionaler und internationaler Ebene für die Erhaltung von Denkmälern, Ensembles und Kulturlandschaften ein.

Aktuelle Meldung
Europas Kulturerbe und Vielfalt fördern - Wer? Wie? Mit wem?
Europäische Online-Konferenz am 13.-14. Juli 2020

Anlass zu dem digitalen europäischen Austausch gibt der Vorsitz der Bundesrepublik Deutschland im Rat der Europäischen Union im zweiten Halbjahr 2020. Ausgangspunkt der Online-Konferenz am 13.-14. Juli 2020 bilden Empfehlungen des Internationalen Denkmalrats ICOMOS zur nachhaltigen Förderung des kulturellen Erbes in der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und den erforderlichen Programmen zur Wiederbelebung von Wirtschaft und Kultur kommt dem Expertentreffen auch hohe aktuelle Bedeutung zu. Neben Denkmal- und Förderexperten aus ganz Europa werden Vertreter der Immobilien- und Kulturwirtschaft sowie ehrenamtliche und bürgerschaftliche Denkmalakteure ihre Erwartungen formulieren.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg.
Mitveranstalter: Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland (VDL) und Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland (VLA) in Zusammenarbeit mit der Landesdenkmalpflege Baden-Württemberg und Arbeitsgruppe Kommunale Denkmalpflege des Deutschen Städtetags (DST)
Kooperationspartner: ICOMOS Europe Group, European Heritage Head Forum (EEHF), European Heritage Legal Forum (EHLF), Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK)
 
Das geplante Konferenzprogramm wird über Webinare bzw. Eventstreamings zugänglich gemacht. Die Teilnahme an der Online-Konferenz ist kostenfrei.
Genauere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie HIER.

backtoparrow